Padrone e sotto

Dokumentarfilm

Padrone e sotto (2015)

Regie Michele Cirigliano

TrailerWebsiteVorstellungen

Mit Enza Molinari, Minguccio Amato
, Paolo Dabraio,
 Nicola Santoro, Nicola Ditella

In einer Bar im Süditalien treffen sich die Männer um Padrone e Sotto zu spielen. Es gewinnt, wer zu den Trinkenden gehört – es verliert, wer nie zum Trinken eingeladen wird.

Pressestimmen

Film vom Grunde eines Bierglases
Westdeutsche Allgemeine Zeitung - Zlatan Alihodzic

...heiter, komisch und zugleich poetisch
faustkultur.de - Thomas Rotschild

…der schönste Film des diesjährigen Festivals
fauskultur.de - Thomas Rotschild

Ein warmherziges Portrait
Filmbulletin - Tereza Fischer

Eine Männerwelt, über die eine Dame herrscht
Filmbulletin - Tereza Fischer

Eine Männerwelt, über die eine Dame herrscht
Filmbulletin - Tereza Fischer

Starker Dokfilm über zornige Menschen
Der Bund

Faszinierendes Bild von Gesellschaft und Männlichkeit
Neue Zürcher Zeitung

Behutsam wie erhellend
St. Galler Tagblatt

Una metafora della vita
La Pagina

Un viaggio in un mondo sconosciuto
TuttoItalia.ch

Un film che svela l'Italia vera
Mercoledi Italiano

Inhalt/Synopsis

In einer kleinen, schäbigen Bar im tiefsten Süditalien treffen sich die Männer des Dorfes, um in ihrer Freizeit das Karten- und Trinkspiel Padrone e Sotto zu spielen. Es gewinnt, wer zu den Trinkenden gehört – es verliert, wer nie zum Trinken eingeladen wird. Während das Bier fliesst und sich die Gemüter von Landwirten, Krankenpflegern, Mechanikern und Jägern erhitzen, versucht der Regisseur Michele Cirigliano zu verstehen, was ihn als Kind beim Betrachten dieses Spiels so verwirrte: Wo genau liegt die Grenze zwischen Spiel und Wirklichkeit? Spielen diese Männer nur oder ist es ihnen ernst, wenn sie sich anbrüllen? Padrone e Sotto zeigt mehr als die vordergründige Lust am Beisammensein unter Freunden. Der Film erkundet die Rivalitäten in einer Männergesellschaft und widerspiegelt dabei das urmenschliche Ringen nach Liebe, Anerkennung und Macht.

In un trasandato bar dell'Italia meridionale, gli uomini del paese s’incontrano ogni giorno per giocare a Padrone e Sotto, un gioco di carte e di bevute. Vince chi riesce a bere, mentre perde chi non è mai invitato per un bicchiere. Mentre la birra scorre e gli animi dei contadini, degli infermieri, dei meccanici e dei cacciatori si riscaldano, il regista Michele Cirigliano indaga su ciò che da bambino, osservando quegli accesi giocatori, lo intimoriva. Dove sta il limite tra gioco e realtà? I pesanti insulti che di partita in partita si sentono urlare, sono veri o parte del gioco? Padrone e Sotto dimostra che dietro il gioco si nasconde più che l’apparente piacere dello stare assieme tra amici. Il film, mettendo allo scoperto certe rivalità, rispecchia quella voglia innata, nascosta in ognuno di noi, di ottenere amore, riconoscimento e potere.

Festivals & Awards

Zurich Film Festival 2014
Zurich Film Festival 2014 Special Sreening (Weltpremiere)

Nomination First Steps Award 2014

Dok Leipzig 2014
Internationales Programm

Duisburger Filmwoche 2014
Wettbewerb

Downloads

Poster
JPGPDF
Trailer
MOV
Presseheft
PDF
E-Flyer
PDF
Inserate
PDF
Schuldossier
Link

Facts

Originaltitel
Padrone e sotto
Format
1:1.85 / Pano
Dauer
72 Min.
Suisa-Nr.
1010.517

Releases

Deutschschweiz
22.01.2015 / 07.05.2015 (Home)
Suisse romande
TBA
Svizzera italiana
10.06.2015