Der nackte König - 18 Fragmente über Revolution

Dokumentarfilm

Der nackte König - 18 Fragmente über Revolution (2019)

Regie Andreas Hoessli

Website

Über die Verwandlung des Menschen in der Revolution, über Geheimdienstagenten und den Versuch, ein neues Lebensgefühl im Gedächtnis festzuhalten.

Pressestimmen

The narrating voice– the great Bruno Ganz in the German version - endows the film with a sense of mystery and elegance.
Cineuropa

Inhalt/Synopsis

1979: Revolution im Iran. Der Schah, «der König der Könige», muss das Land verlassen, der Ayatollah übernimmt die Macht. 1980: Revolution in Polen. Massenstreiks und die unabhängige Gewerkschaft «Solidarnosc» fordern die Partei- und Staatsmacht heraus. Nach 18 bewegten Monaten wird «Solidarnosc» mit militärischer Gewalt niedergeschlagen.

Andreas Hoessli lebte damals als Forschungsstipendiat in Polen. Dort traf er den legendären Reporter Ryszard Kapuscinski, der als Korrespondent von der Revolution im Iran berichtete. Vierzig Jahre später kehrt Andreas Hoessli nach Polen zurück und befragt die Agenten des Geheimdienstes, die ihn damals observierten und anwerben wollten. Und er reist in den Iran, wo er Zeugen der Revolution und Nachgeborene interviewt. Im Zentrum steht die Frage: Was hat die Menschen damals bewegt, und was beschäftigt sie heute?

Bruno Ganz führt als Erzähler durch den faszinierenden Filmessay über das Wesen der Revolution.

Festivals & Awards

Dok.Fest München 2019
Gewinner Main Competition Dok.international

Downloads

Poster
JPGPDF
Presseheft
PDF

Facts

Originaltitel
Der nackte König - 18 Fragmente über Revolution
Dauer
108 Min.
Suisa-Nr.
1013.255

Releases

Deutschschweiz
12.09.2019
Suisse romande
TBA
Svizzera italiana
TBA